Stadtführung:
Friedenau – der grüne Kiez mit einem Hauch von Bohème

Friedenau wurde 1871 als Landhauskolonie gegründet. Anfangs wurden hier zahlreiche Villen, nach der Jahrhundertwende dann hochherrschaftliche Mietshäuser mit Vorgärten errichtet. Dieses idyllische Stadtviertel mit seinen schmalen und grünen Straßen war seit jeher Anziehungspunkt von Literaten, Musikern und Künstlern. So ließen sich hier u.a. Günter Grass, Max Bruch, Erich Kästner aber auch Politiker wie Theodor Heuss nieder. Nach einem Spaziergang durch diesen interessanten Kiez besuchen Sie die Gräber von Helmut Newton, Ferruccio Busconi und Marlene Dietrich.

  • Dauer: ca. 2 Std.
  • Preis: 10,- €
  • Hinweis: Bitte anmelden!

Termin

Treffpunkt

 

14.03.2015

14:00 Uhr vor dem S-Bhf. Friedenau, Ausgang Bahnhofstraße / Sponholzstraße